Unser Tennisverein TC RW Haren feierte am 07.Juni 2014 sein  50 jähriges Bestehen

Endlich war es so weit. Ein paar Tage zuvor hatten einige fleißige Vereinsmitglieder in der Halle für den Festakt einen Holzboden ausgelegt, Tische und Bänke aufgestellt und die Halle geschmückt. Für den Tag selber hatten Frauen Kaffee und und Kuchen gespendet.

Ein Dank an dieser Stelle an Alle die für den reibungslosen Ablauf und die Bewirtschaftung gesorgt haben. Ohne die freiwillige Unterstützung und Mitarbeit der Vereinsmitglieder ist solch eine Jubiläumsfeier nicht durchführbar.

Mit einem Festakt am Vormittag wurden die Jubiläumsfeierlichkeiten eingeleitet. Zahlreiche Ehrengäste und mehrere Gründungsmitglieder hatten sich auf dem Vereinsgelände eingefunden und wurden dort vom Vorsitzenden des TC RW Haren, Bernd Weitzel, begrüßt. Mit einer Multimedia-Projektion ließen danach Werner Pöttker und Wilfried Menke die Geschichte ihres Vereins Revue passieren, die 1964 mit ersten Wettkämpfen bei der alten Gaststätte Knepper begonnen hat. Pöttker und Menke bezeichneten diesen Zeitraum bis 1976 als „Knepper-Zeit“.

13 Liebhaber des Tennissportes hatten am 17. Januar 1964 beschlossen, ihr Hobby in einem Verein ausüben zu wollen. Das war die Geburtsstunde des TC RW Haren.

Allerdings hätten die späteren Gründer bereits ab 1951 über einen „richtigen Verein“ nachgedacht, erfuhren die Gäste des Festaktes, aber dann habe es doch noch zwölf Jahre gebraucht, bis die Idee in die Tat umgesetzt werden konnte. Und so wurden aus der Mitte der Gründungsmitglieder Hans Wichers als Vorsitzender, Josef Göcking als dessen Stellvertreter, Gerhard Meyering als Sport- und Jugendwart, Helmut Steinborn als Schriftführer und Georg Wessels als Kassenwart in den Vorstand gewählt. Ein geeignetes Gelände für den Ausbau einer Tennisanlage fand man hinter der alten Gaststätte Knepper am Haren-Rütenbrock-Kanal.

Im Zuge der damaligen Planung der Bundesstraße 402 nahm der Vorstand des Klubs Verhandlungen mit der Stadt Haren über einen neuen Standort im Bereich des Emsparks auf. Die neue Anlage konnte dann im Frühjahr 1976 offiziell eingeweiht werden. Im August des Jahres wurde die Anlage komplett fertiggestellt und vom damaligen Bürgermeister der Stadt Haren, Walter Pinkernell, an den TC RW Haren übergeben. Zum 20-jährigen Vereinsjubiläum fand der Spatenstich zur neuen Tennishalle auf dem Gelände am Emspark statt, die dann im Mai 1986 offiziell eingeweiht wurde.

Die Moderatoren erinnerten während ihres Rückblickes auch an den Tennis- Boom in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre. Zu dieser Zeit sei die Mitgliederzahl „förmlich explodiert“, hieß es, und man habe den 5. und 6. Tennisplatz auf dem Vereinsgelände errichtet.

Heute kümmere sich der Verein in vorbildlicher Weise um die Förderung des Nachwuchses, dieses Lob gab es für die Mitglieder unisono von allen Festrednern. Harens Bürgermeister Markus Honnigfort bezeichnete den TC RW Haren als „feste Größe im Vereinsleben unserer Stadt“. Der Klub sei ein gutes Vorbild für eine intakte Vereinsarbeit, für ein aktives Vereinsleben und für das ehrenamtliche Engagement in der Schifferstadt. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie viele Kinder und Jugendliche an diesem Verein gebunden werden können“, lobte MdB Gitta Connemann. MdL Bernd-Carsten Hiebing überbrachte die Glückwünsche des Landkreises, und Willi Fenslage überreichte dem Klubvorstand eine Gedenktafel des Kreissportbundes Emsland.

Nach dem Festakt standen eine Demonstration des Jugendtrainings, das Helmut-Steinborn-Gedächtnis-Turnier und verschiedene Tennis-Schaueinlagen auf dem umfangreichen Rahmenprogramm zur Jubiläumsfeier

Bilder vom Empfang

Bilder der Jugendarbeit

Bilder des Bunten Abends

Menü